Aktuelles Gemeindeportrait Rathaus Bürgerservice Wohnen & Wirtschaft Freizeit & Tourismus Bildung & Soziales
Einheitsgemeinde Gerstungen
Ortsteile: Gerstungen | Lauchröden | Oberellen | Unterellen | Neustädt | Sallmannshausen
Ortsteil GERSTUNGEN
Freizeit & Tourismus
Freizeit & Tourismus
  Aktuelles  
  Sehenswertes  
  Werraradweg  
  Wanderrouten  
  Unterkünfte  
  Gastronomie  
  Ausflugsziele  
  Werratalmuseum  
  Schwimmbad  
  Vereine  
  Prospekt anfordern  
  Anfahrt  
       
Werratalmuseum im Schloss
Sonderausstellung 2016 im Werratalmuseum

JOHANN-JACOB WAGNER
- Die Tagebücher eines Gerstunger Bürgermeisters
AUSSTELLUNG vom 07.05. - 04.09.2016
im Werratalmuseum Gerstungen


Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Werratalmuseum Gerstungen!
Vom 1. Mai bis 31. Oktober ist die Sommersaison im Werratalmuseum. Neben den ständigen Ausstellungen zur Geologie, Ur- und Frühgeschichte, der Volkskundeausstellung und der Eisenbahngeschichte ist besonders die im vergangenen Jahr neu gestaltete Keramikausstellung beachtenswert.
Durch eine Schenkung von einer bekannten Keramikkünstlerin und Sammlerin, Lotte Reimers aus Deidesheim, ist die Präsentation um künstlerisch gestaltetes Steinzeug mit Rebascheglasuren sowie durch Keramik aus anderen Töpfergebieten vervollständigt worden.
Selbstverständlich sind nach vorheriger Vereinbarung andere Termine für Führungen oder Veranstaltungen möglich.

Kontakt
Museumsleiterin: Frau Doris Drude
Telefon: 036922-31433 direkt
Telefon: 036922-245-0 Gemeinde
E-Mail: museum@gerstungen.de

Die Ausstellung des Werratalmuseums kurz vorgestellt
Schloss Gerstungen mit Werratalmuseum
Das Schloss Gerstungen und ehemaliger Amtsitz beherbergt in 22 anschaulich gestalteten Räumen eine Vielzahl an Ausstellungsstücken zur Geschichte der Region.

Öffnungszeiten
Mai - Oktober täglich von 14.00 - 17.00 Uhr
sowie nach vorheriger Vereinbarung

Eintrittspreise:
Erwachsene 3 €; Kinder 1 €; Gruppentarif 2,50 €

Werratalmuseum auf Museum-digital
Werrtalmuseum - Museum digital

Die geologische Sammlung
Sie gibt dem Besucher eine Übersicht über Erdzeitalter, Perioden, Epochen und Evolution der Erde und zeigt die Beschaffenheit der Formationen und das Vorkommen von Bodenschätzen.

Unter dem Titel "Steinreiche Werra" werden mineralogische Fundstücke u. a. Kieselhölzer und Versteinerungen aus der Flussaue ausgestellt. Fotos und Schautafeln vermitteln Wissenswertes über die Entstehung der Werralandschaft. Der bekannte Geologe Dr. Friedrich Moritz Stapff, Erbauer des 1.-St.-Gotthard-Tunnels, wird in seinem Geburtsort an besonderer Stelle geehrt.

Die Sammlung zur Ur- und Frühgeschichte
Sammlungsstück der Urgeschichte
Das Gerstunger Becken war seit der Jungsteinzeit nahezu ständig besiedelt. Die zahlreichen, gefundenen jungsteinzeitlichen Werkzeuge sowie Funde der eisenzeitlichen Siedlungsplätze wie Keramik, Urnen, Schmuck usw. sind zu besichtigen.

Die Sammlung zur Volkskunde
Die wohl einmalige Sammlung der Werrtal-Keramik
Ein Ausstellungsstück der Werratalkeramik
Werrakeramik aus Gerstungen im Keramikmuseum Bürgel
Ein beträchtlicher Teil der Ausstellung ist der Entwicklung des Handwerks gewidmet. Die Vielfalt regionaltypischer Handwerkerberufe wird mit Zunfttruhen, Zunft- und Handwerksbüchern aus dem 17. Jahrhundert, handwerklichen Erzeugnissen und Werkzeugen dokumentiert.
Herzstück der Ausstellung ist die umfangreiche Sammlung der bäuerlichen Werrakeramik.
Das bäuerliche Leben in Wirtschaftsräumen, Scheune, Küche und Stube wird eindrucksvoll nachgestellt und auch dem kindlichen Betrachter näher gebracht.

Ortsgeschichte
Die Geschichte des Ortes Gerstungen und der Region kann man an verschiedenen Schwerpunkten verfolgen, wie die erste urkundliche Erwähnung, die Bauernaufstände des Werrahaufens, die Entwicklung der Kaliindustrie und die Entstehung des Vereinswesens. Umfangreich wird die Geschichte der Eisenbahn dargestellt.

Sonderführungen und Veranstaltungen
Amtsmann Götzel führt durch das Schloss
Selbstverständlich stehen wir auch am Wochenende für Sonderführungen und Museumsbesichtigungen zur Verfügung.
Eine besonderes Erlebnis ist eine Führung durch den
"Amtmann Daniel Götzel". Auf amüsante Art und Weise wird die historische Gerstunger Persönlichkeit und die Geschichte des Schlosses und der Gemeinde dem Gast näher gebracht.

Das Blaue Zimmer
In unserem "Blauen Zimmer" können Sie danach gemütlich bei Kaffee und "Fitzkuchen" über vergangene Zeiten plaudern.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
(Tel. 31433)