Radweg zwischen Burkhardtroda und Marksuhl öffentlich freigegeben

Radweg ©T. HennickeRadweg ©T. Hennicke

Noch vor dem Jahreswechsel erfolgte am 21. Dezember 2021 die bauliche Abnahme des Radwegs zwischen Burkhardtroda und Meileshof.

Am 22.12.21 wurde durch Uwe Rodeck (1. Beigeordneter der Gemeinde und Ortsteilbürgermeister Burkhardtroda), Michael Stück (Leiter des gemeindlichen Bauhofs) sowie Thomas Hennicke (Bauamtsleiter Gemeinde Gerstungen) der Radweg öffentlich freigegeben.

Mit dem Bau dieses Abschnitts auf dem ausgewiesenen Werra-Suhltal-Radweg ist wieder eine sehr wichtige Aufwertung im Radwegenetz der Werra-Wartburgregion erfolgt. Nicht nur für die touristische Attraktivität ist die Fertigstellung ein Gewinn, auch für viele Beschäftigte im Gewerbegebiet Marksuhl ist hierdurch der Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad deutlich verbessert worden.

Insgesamt wurden auf 550 Metern Länge und 3,50 Metern Breite der Unterbau in seiner Tragfähigkeit ertüchtigt und anschließend mit einer Asphaltdecke versehen. In den kommenden Tagen wird noch eine entsprechende Beschilderung erfolgen. Die bauausführende Firma Stregda Bau benötigte für diese Baumaßnahme eine Bauzeit von ca. einem halben Monat.

 

Auch 2022 sind mehrere Maßnahmen im Rahmen des Förderprojektes geplant.

Ganz oben steht dabei der Ausbau eines Radweges zwischen Ortsausgang Gerstungen (Abzweig Oberellen) und dem Schwimmbad auf der Agenda. Weiterführend wird der Weg hinter den Bahngleisen bis nach Neustädt ausgebaut, so dass eine gute und sichere Radwegverbindung zwischen den Ortsteilen bis nach Sallmannshausen entsteht, die an den Werratalradweg anschließt.

Weiterhin ist die Ausweisung einer Radroute ab Lauchröden über Oberellen, Wolfsburg-Unkeroda, Wilhelmsthal bis nach Barchfeld in Vorbereitung.

Begleitend zum Ausbau der Radwege sollen auch Radabstellanlagen an den Bahnhöfen und den Schulen in der Region aufgestellt werden.

Wir hoffen auf baldige Genehmigung und Beginn der Arbeiten.

 

Sylvia Hartung
Bürgermeisterin und Vorsitzende des Werra-Wartburgregion e.V.